Kaschau/Košice

  • 30.01.2014

    Jahresbericht 2013

    Mit diesem Jahresheft will das Deutsche Kulturforum östliches Europa einen Überblick über einige Arbeitsschwerpunkte des Jahres 2013 geben – eine zusammenfassende Bilanz für unser Publikum, unsere Partner und unsere Förderer. Inhalt Von D wie Dobrudscha bis Z wie ZipsUnser Jahresschwerpunkt 2013: Vergessene Re ...
  • 10.09.2013

    Als Stadtschreiberin in Košice

    Das Kulturhauptstadtjahr verändert das kleine Košice spürbar. Darüber spricht Matthias Bongard mit der Stadtschreiberin Kristina Forbat. 1986 in Košice geboren, kam Forbat nach der friedlichen Revolution mit ihren Eltern nach Deutschland. Vom Deutschen Kulturforum gesponsert, lebt die ...
  • 09.08.2013

    Literarische Hör-Spaziergänge durch Kaschau/Košice

    Der Themenabend »Kaschau/Košice – Europas Kulturhauptstadt 2013« mit Buchvorstellungen, Vorträgen, Lesung, Podiumsgespräch und Film wurde im April, Mai und Juni 2013 in Berlin, Wien und Freiburg präsentiert; eine weitere Veransta ...
  • 18.06.2013

    Wer ist unsere Stadtschreiberin?

    Zajtrajšie Noviny, 17.06.2013 Kto je naša mestská kronikárka? Der gesamte Artikel in der Onlineausgabe der Zajtrajšie Novinyslowakisch/slovenský ...
  • 17.05.2013

    Eine alte Bekannte meldet sich zurück

    TagesWoche, 11.04.2013 […] Zur Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie gehörte Košice, damals unter dem deutschen Namen Kaschau oder ungarisch Kassa, zur Mitte Europas. Nach dem Zweiten Weltkrieg rückte es weit hinter den Eisernen Vorhang. Einerseits ist Košice eine alte Bekannte, in der seinerzeit sogar viel deutsche ...
  • 25.03.2013

    Events der Erinnerungslosigkeit

    Deutschlandradio Kultur • 22.03.2013 Wir wollen uns nicht über das ostslowakische Košice mokieren. Präsentiert sich doch das ehemalige Kaschau, einst eine slowakisch-deutsch-jüdisch-ungarisch gemischte k.u.k. Stadt, keineswegs nationalistisch. Im Gegenteil: Man ist weltoffen mit allerlei »Festivals of Diversity«, »sust ...
  • 25.03.2013

    Zurück ins heimische Košice

    taz. die tageszeitung • 23.03.2013 […] In seinen Romanen wie den »Bekenntnissen eines Bürgers« beschreibt der 1900 im damaligen Kaschau geborene Schriftsteller Sándor Márai, wie die gut situierten Familien der Stadt Slowaken nur als Bauern oder Dienstboten erlebten. In den besseren Kreisen sprach man Deutsch oder Ungarisch ...
  • 25.03.2013

    Die Müllabfuhr kommt nicht mehr

    taz. die tageszeitung • 23.03.2013 […] Beim Empfang der Bürgermeisterin Renáta Lenártová erklärt Ján Sudzina, Leiter der Kulturhauptstadtgesellschaft, wie stolz die Stadt auf ihre Multikulturalität sei, und verkündet das Motto von Košice 2013: »Vorwärts zu unseren Traditionen.« Košice e ...
  • 20.03.2013

    Tobias Weger, Konrad Gündisch: Kaschau/Košice

    Das Zentrum der Ostslowakei hat viele Namen: Košice, Kassa, Kaschau, Cassovia… In dieser Namensvielfalt bildet sich eine wechselhafte Entwicklung ab, die sich im Stadtbild noch heute ablesen lässt. Kaschau gehörte zum mittelalterlichen Ungarn, danach seit der Frühen Neuzeit zum Einflussbereich der Habsburger. Ungarn, Slowaken, Deutsche ...
  • 13.03.2013

    Kristina Forbat ist Stadtschreiberin in Košice/Kaschau 2013

    Zum Blog der Stadtschreiberin Eine vom Deutschen Kulturforum östliches Europa berufene Jury, der auch Vertreter der Europäischen Kulturhauptstadt Kaschau/Košice sowie der aus der ostslowakischen Stadt stammende Schriftsteller Dušan Šimko angehörten, entschied sich ...
  • 08.03.2013

    Kaschau/Košice – Europäische Kulturhauptstadt 2013

    Veranstaltungen des Verlags Friedrich Pustet und des Deutschen Kulturforums östliches Europa auf der Leipziger Buchmesse am Samstag, den 16. März ab 10.00 Uhr im Café Europa, Halle 4, Stand E 401 Kaschau, »die neue kreative Stadt der Slowakei«, ist 2013 Europäische Kulturhauptstadt. Ungarn, Slowaken, Deutsche, Juden, Ruth ...
  • 05.03.2013

    Mit historischem Beigeschmack

    Internationale Politik – Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) • November/Dezember 2012 № 6 • Seite 1245/125 […] Wer außer dem Emigranten Dušan Šimko weiß noch, dass sich gleich hier in der Nähe die Gestapo-Zentrale befunden hatte. Und wer würde daran erinnern, dass im April 1945 ...
  • 16.01.2013

    Slowakei

    Fläche: 49.035 km² Einwohner: 5,4 Mio. Hauptstadt: Bratislava Amtssprache: Slowakisch Währung: Euro Deutsche Siedlungskette zwischen zwei Vielvölkermetropolen Seit dem 12. Jahrhundert kamen deutsche Bauern, Bergleute, Handwerker und Kaufleute in das Gebiet der heutigen Slowakei. Es gehörte als ...
  • 10.01.2013

    An Identität fehlt’s im Revier

    Märkische Allgemeine Zeitung • 05.01.2013 Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Autorin und der Märkischen Allgemeinen Zeitung. ______________________________________________________ Über seinen Geburtsort schrieb einst der ungarische Schriftsteller Sandor Marai: »Kaschau ...
  • 10.01.2013

    Der Präsident, der die Kameras liebte

    Frankfurter Allgemeine Zeitung • 10.01.2013 Eine halbe Stunde braucht man mit dem Wagen von Kaschau/Košice nach Medzev, von der diesjährigen Europäischen Kulturhauptstadt in der Ostslowakei in das Straßendorf, das der verbliebene Rest der karpatendeutschen Einwohner noch immer Metzenseifen nennt. Und weshalb sollte man do ...
  • 03.01.2013

    Unbekanntes Košice

    WDR 3 Radio • 02.01.2013 Als Touristenziel ist die ost-slowakische Metropole Košice, die im Dreiländereck zwischen Ungarn, der Ukraine und Polen liegt, bislang nicht bekannt. Dabei hat die Geburtsstadt des ungarisch-slowakischen Schriftstellers Sandor Márai schon jetzt viele Attraktionen zu bieten und auch für das kommende Ja ...
  • 03.01.2013

    Schwimmbäder zu Kunsthallen

    Der Tagesspiegel • 29.12.2012 […] Ein breiter Gürtel von Plattenbauvierteln umgibt die Innenstadt, stereotype Einkaufszentren säumen die Zufahrtsstraßen – die postsozialistische Silhouette wirkt wenig anziehend. Die Altstadt mit ihren schmalen Gassen, den Bürgerhäusern und Adelspalästen aus der Zeit der österreichi ...
  • 02.10.2012

    Arne Franke: Kaschau/Košice

    Kaschau/Košice ist Kulturhauptstadt Europas 2013. Die zweitgrößte Stadt der Slowakei ist mit ihren Baudenkmälern, wie dem Elisabeth-Dom, einem der bedeutendsten Sakralbauten Mitteleuropas, von herausragendem architekturgeschichtlichem Rang. Der mit aktuellem und historischem Bildmaterial illustrierte Rundgang erläutert detailliert die w ...
  • 20.09.2012

    Dušan Šimko (Hrsg.): Košice – Kaschau.

    Essays, Portraits sowie Kapitel zu Kultur, Alltag und Geschichte von namhaften Schriftstellern, Künstlern und Journalisten wie Sándor Márai, Evliya Çelibi, Sándor Petöfi, Egon Erwin Kisch, Eduard Goldstücker, Karl Schlögel, Laurent Binet u. v. a. »›Kaschau war eine europäische Stadt …‹ so erinnert sich der weltberü ...
  • 17.11.2011

    Deutsch in der Slowakei – gestern und heute

    Ankündigung Das Deutsche und die Deutschen in der Slowakei waren die Themen der gleichnamigen Podiumsdiskussion, die vom Lehrstuhl für Germanistik der Pavol-Jozef-Šafárik-Universität in Kaschau/Košice und dem Deutschen Kulturf ...
  • Blättern:

    Seite von 2