Masuren

  • 30.08.2019

    Der Kelch des Friedens

    Von Olaf Nöller Ostpreußen im Januar 1945: […] Am 13. Januar startet die sowjetische Großoffensive nach Berlin. Am 21. Januar erreichen russische Panzer auch Mensguth, ein kleines Städtchen in Masuren, das von einer uralten evangelischen Kirche überragt wird. Nun geht es für die verblieben Bewohner endgültig auf die Flu ...
  • 30.08.2019

    Olsztyns Stadtschreiber geht

    Interview: Arkadiusz Łuba Nach fünf Monaten als Stadtschreiber neigt sich die Zeit Marcel Kruegers in Olsztyn ihrem Ende zu. Der in Irland lebende Deutsche konnte während dieser Zeit viele interessante Erfahrungen in Nordostpolen sammeln, die er in seinem Blog festhielt. […] ...
  • 08.06.2019

    Mützenmonologe

    von Christoph Schröder […] Der Ort, an dem die Figuren unmittelbar nach Kriegsende zusammenfinden, ist das zehn Kilometer südlich von Bartoszyce gelegene Schloss Galiny, das nun unter kommunistischer Verwaltung steht: Irmgard, eine junge Deutsche, hat ihre Familie verloren und darf keinesfalls Deutsch sprechen, wenn sie übe ...
  • 12.04.2019

    Der Kanal endet – das Schiff fährt dennoch weiter

    Von Sönke Krüger Masuren war lange ein Zankapfel zwischen Polen und Deutschen – und ist eine der reizvollsten Regionen Mitteleuropas, ein Land der Seen, Wälder, Alleen und Störche. Seine Geschichte prägt den Landstrich bis heute, der bis 1945 der Süden Ostpreußens war, danach zum Nordosten Polens wurde. […] Burgen und ...
  • 11.08.2018

    Als Stadtschreiber/in in Allenstein

    Von Andreas Knaesche Seit 2009 entsendet das Deutsche Kulturforum östliches Europa Stadtschreiberinnen und Stadtschreiber, um den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den Staaten Osteuropas zu fördern. Gerade berichtet die kanadische Soziologin Barbara Thériault aus dem ukrainischen Lemberg. Jetzt ruft das ...
  • 21.12.2017

    Cellerin feiert 100. Geburtstag

    Von Christina Matthies Altencelle. Schulz kam 1917 in Ostpreußen zur Welt, und wuchs als Älteste von vier Kinder auf einem Gut am Kopf der Halbinsel Porembischken auf. »Zur Schule und zu meinen Klavierstunden bin ich immer über den See gerudert«, erinnert sie sich. »Ich war damals eines der ersten Mädchen ...
  • 10.10.2017

    Motorradtour mit Hindernissen durch Ostpreußen

    Von Jörg Weiß […] Der Himmel über dem ehemaligen Ostpreußen ist weit und die Natur zeigt sich verschwenderisch üppig. All das Land, welches in der Vorkriegszeit intensiv bewirtschaftet wurde, liegt brach und die Natur hat es sich zu großen Teilen zurück erobert. In diesen über 70 Jahren seit Kriegende, sind hier viele ...
  • 05.07.2017

    Lieben ohne zu besitzen

    Von Alfons Pieper […] Ihr zu Ehren hat die langjährige Polen-Korrespondentin der Deutschen Presse Agentur, dpa, Renate Marsch, die heute Marsch-Potocka heißt, einen »Salon Marion Dönhoff« eingerichtet. Der Salon will kein Museum sein, sondern ein Ort, an dem nicht nur mit Fotos, Büchern von und über Marion Dönhoff, mit ...
  • 01.08.2016

    Ostpreußen

    […] Es ist ein Wunderwerk, was die Polen wieder aus dieser Stadt gemacht haben, die vor dem Krieg ein architektonisches Juwel gewesen sein muss. Ein Wiederaufbau 1 : 1 war anscheinend aus mancherlei Gründen nicht möglich, und deshalb entschloss man sich, wie ich in einer Schrift gelesen habe, »neu zu erschaffen«. Die alten Bauten wurden anhand ...
  • 11.02.2016

    Siegfried Lenz: Neuer Roman erscheint »mit 65 Jahren Verspätung«

    Von APA/dpa […] In einer Hoffmann und Campe-Verlagsvorschau für dieses Frühjahr heißt es über den Roman: »1951 geschrieben, ist Der Überläufer Siegfried Lenz' zweiter Roman. Obgleich vollendet und vom Autor mehrfach überarbeitet, blieb er bis heute unveröffentlicht. Ein Roman über den Irrsinn des Krieges, ü ...
  • 18.11.2014

    Spendenpakete für Ostpreußen

    […] Im russisch-polnischen Grenzgebiet liegt das ehemalige Ostpreußen, dort hat auch die Familie von Mirbach ihre Wurzeln. Viele Veränderungen hat die Region in den vergangenen hundert Jahren erfahren. Gewachsen ist insbesondere die Armut, sagt Thomas von Mirbach, der seit Jahrzehnten Hilfsprojekte vor Ort unterstützt und selbst regelmäßig di ...
  • 07.10.2014

    Ein Virtuose der Nachsicht

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.10.2014 […] Der Erfolg kam 1955 mit den schalkhaft versponnen Masuren-Geschichten So zärtlich war Suleyken, die auf sublime Art vom ostpreußischen Dialekt geprägt sind. Es gibt kein skurrileres Lob des Lesens als die Legende von Hamilkar Schaß, der sich mit einundsiebzig das Buchstab ...
  • 27.03.2014

    In diesem Grab liegen seit 1945 Flüchtlinge

    Die Welt, 21.03.2014 […] Jetzt wurde, so scheint es, in Komorów im Nordosten Polens in der Region Masuren ein Massengrab mit Flüchtlingen aus dem Jahr 1945 entdeckt. Archäologen untersuchen die entdeckten sterblichen Überreste. »Bisher sind wir auf die Knochen mehrerer Menschen gestoßen, darunter auch von Kinder«, sagte Gr ...
  • 11.03.2014

    Landschaft im Hermelin

    Der Tagesspiegel, 17.02.2014 […] Wir waren bis Warschau geflogen und dann mit dem Auto zuerst nach Kernsdorf ins Ermland gefahren. Den masurischen Sommer kannten wir schon. Nun wollen wir den Winter erleben und sehen die Stämme der Lindenalleen statt im Wiesenschaumkraut in Schneestiefeln stehen. Nein, Masuren ist keine Wintersp ...
  • 10.03.2014

    Fahren Sie nicht in die Masuren!

    Die Welt, 09.03.2014 […] Erst neulich fragte eine Kollegin: »Sie waren doch gerade in den Masuren, wie war es denn da?« Das Internetportal Holidaycheck wirbt mit »Heile Natur in den Masuren«, und überall im Internet werden Reiterurlaub und Ferienwohnungen »in den Masuren« angeboten. Alles falsch! Masuren ist zwar abgelegen, doch es ...
  • 20.01.2014

    Bruch mit dem gewohnten Blick

    die tageszeitung, 10.08.2013 […] In Halickas Buch tauchen die deutschen Bewohner durchaus auf. Übergriffe, Härten von Flucht und Aussiedlung werden weder verschwiegen noch verharmlost. Aber es findet dabei eine Perspektiverweiterung statt. Etwa, wenn die Flucht der deutschen Bevölkerung vor der herannahenden Front aus der Sich ...
  • 08.03.2013

    Usedomer Literaturtage 2013

    Mit ausgewählten Texten zu Regionen im östlichen Europa sind die Usedomer Literaturtage angefüllt mit Lesungen in Sälen und Schulen, Gesprächen, Diskussionsrunden, Filmen und Musik – hier knüpft es an das herbstliche Usedomer Musikfestival an, das wie das Ostseebad Heringsdorf Mit ...
  • 30.01.2013

    Von D wie Dobrudscha bis Z wie Zips

    Im Jahresschwerpunkt sind Veranstaltungen zusammengefasst, die unter einem jährlich wechselnden Motto stehen und so unserem Publikum eine längerfristige Orientierung ermöglichen. Um ein Bild für die außergewöhnliche regionale Vielfalt Ostmitteleuropas zu finden, kann ein Blick auf die alte deutsche Vielstaaterei in einem historischen A ...
  • 28.01.2013

    Ostpreußen

    »Wo einst das Reich sein Ende hatte« Das historische Ostpreußen erstreckt sich an der Ostseeküste vom ...
  • 17.11.2006

    Andreas Kossert: Masuren

    »Andreas Kossert erzählt vom historischen und kulturellen Erbe der preußischen Grenzlandschaft zwischen Deutschland und Polen. Er erzählt von ihren Menschen, von der masurischen Sprache, dem harten Lebensalltag der Bauern, ihrem Los während der zahllosen Kriege. Und er erzählt von Flucht und Vertreibung, von den Erinnerungen an Masuren und der ...
  • Blättern:

    Seite von 2