Gottschee

  • 03.01.2018

    Schwieriges Gedenken

    Von Barbara Coudenhove-Kalergi […] Befreit fühlten sich vor allem die Bewohner der Nachfolgestaaten, die sich nun endlich vom »Völkerkerker« der Habsburgermonarchie erlöst sahen und ihre langersehnte Unabhängigkeit verwirklichen konnten. Enttäuscht waren vor allem die Deutschsprachigen in jenen Ländern. Deutschböhmen, Galizianer u ...
  • 31.07.2017

    50 Jahre Gottscheer Gedenkstätte in Graz

    […] »Flucht und Neubeginn« ist auch das Generalthema der 52. Gottscheer Kulturwoche. Sie wird am Donnerstag im Klagenfurter Schloss Krastowitz bei der dortigen Gottscheer Gedächtnisstätte eröffnet. Zuvor findet ein zweitägiger Besuch in der ehemaligen Heimat im südlichen Slowenien statt. Die Kulturwoche endet am Sonntag mit einer Wallfahrt ...
  • 22.07.2015

    Verlassen und vergessen: Untersteirer, Gottscheer

    Die Presse, 04.05.2015 […] Das Argument der geringen Zahl hat der slowenische Schriftsteller Vinko Ošlak mit Schärfe zurückgewiesen: »Es ist ein Zynismus der ärgsten Sorte, jemanden zuerst physisch auszurotten und ihm dann entgegenzuhalten, man könne ihn nicht anerkennen, weil es ihn beinahe nicht mehr gibt.« Veronika ...
  • 21.01.2013

    Gottschee

    Ein namenloser Hochwald Das im Südosten des heutigen Slowenien gelegene Gebiet der Gottschee maß etwa 860 Quadratkilometer, stellte jedoch keine genau abgrenzbare geografische Einheit dar. Es erstreckte sich über bergi ...
  • 03.01.2013

    Slowenien

    Fläche: 20.273 km² Einwohner: 2,02 Mio. Hauptstadt: Ljubljana (deutsch Laibach) Amtssprache: Slowenisch, regional Italienisch, Ungarisch Währung: Euro Deutsche Besiedlung im Hochmittelalter Der heutige Staat Slowenien besteht aus den historischen Ländern der Habsburger: Krain, der Untersteie ...
  • 17.11.2011

    Spurensuche in der Gottschee

    Radio Agora • 26.10.2011 Am 19. Oktober 2011 stellten Mitja Ferenc und Martin Pollack mit Amalija Macek (Moderation) das wenige Tage zuvor im Verlag des Kulturforums erschiene Buch ...
  • 29.09.2011

    Mitja Ferenc, Joachim Hösler (Hrsg.): Spurensuche in der Gottschee

    »Am Anfang war der Wald. Am Ende steht der Wald.« Die schlichte, gespenstische Feststellung des Historikers Erich Petschauer zur über 600-jährigen Geschichte deutschsprachiger Siedler in der Gottschee, slowenisch Kočevje, veranschaulicht, warum diese Menschen eine ganz spezifische Gruppe unter den »versprengten Deutschen« (Karl-Markus ...
  • Blättern:

    Seite von 1