Bessarabien

  • 11.03.2019

    Ausschreibung: DAAD-Sprachassistent/-in in Kischinau/Chișinău gesucht

    Am Lehrstuhl für deutsche Philologie der Staatlichen Pädagogischen Ion Creangă-Universität Kischinau/Chișinău ist im Rahmen des Sprachassistenten-Programms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zum 1. September 2019 eine Stelle als Sprachassistent/-in zu besetzen. Bis zum 19. März 2019 ...
  • 10.07.2017

    Florian Kührer-Wielach und Markus Winkler (Hrsg.) Mutter: Land – Vater: Staat

    »Vor dem Hintergrund der Ereignisse in der Ukraine seit 2014 hat dieser Konferenzband eine ungeahnte Aktualität erfahren. Der Austausch über die Kriegs- und Konfliktgeschichte sowie ihre Folgen im mittel- und osteuropäischen Raum erscheint dringlicher denn je. Die hier versammelten Beiträge internationaler Wissenschaftler setzen sich ...
  • 16.12.2016

    Älteste Pretziererin wird 103

    Von Marco Heide […] 1913 erblickte Anna Hogk in Arzis am Schwarzen Meer das Licht der Welt. Damals gehörte die Stadt in Bessarabien zu Russland und Anna Hogk zur Gruppe der Bessarabiendeutschen. 1940 musste sie ihre Heimat verlassen. Die Sowjetunion besetzte das Gebiet. Anna Hogk und ihre Landsleute wurden unter dem Motto »H ...
  • 07.07.2016

    »Fromme und tüchtige Leute…«

    Von Michael Soltys Die deutschen Siedlungen in Bessarabien zwischen 1814 und 1940 sind das Thema einer Ausstellung in der Botenheimer Kelter, die bis 31. Juli zu sehen ist. Veranstalter sind laut einer Mitteilung der Bessarabiendeutsche Verein und die Stadt Brackenheim, unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für ...
  • 18.12.2014

    Nach Übersee

    Aus der Neumark, aus Böhmen, aus der Bukowina, aus Galizien, von der Donau, aus Siebenbürgen und aus verschiedenen Regionen des Russischen Reichs stammte eine große Zahl der Auswanderer, die an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert ihr Glück in Übersee suchten. Um Armut, Arbeitslosigkeit, Landknappheit, religiöser oder politischer Unfreiheit i ...
  • 11.04.2013

    Republik Moldau

    Fläche: 33.843 km² Einwohner: 3,5 Mio. Hauptstadt: Chişinău Amtssprache: Moldauisch Währung: Leu Die Republik Moldau entstand als selbstständiger Staat im Jahr 1990, als sich die vormalige Moldauische Sowjetrepublik (MSSR) für unabhängig erklärte. Die Staatssprache Moldauisch ist mit dem Rumänischen eng verwandt, na ...
  • 03.04.2013

    Dobrudscha

    Zwischen Rumänien und Bulgarien Die Dobrudscha (rumän. Dobrogea, bulg. Добруджа [Dobrudža], türk. Dobruca) umfasst naturräumlich das Donaudelta mit den nördlich und südlich angrenzenden Steppenlandschaften am Schwarzen Meer. Heute gliedert sie sich als Folge der Grenzziehung von 1940 in die Norddobruds ...
  • 07.01.2013

    Russland – Russische Föderation

    Fläche: 17.075.400 km² Einwohner: 142 Mio. Hauptstadt: Moskau Amtssprache: Russisch, weitere Amtsprachen in den einzelnen Republiken der Föderation Währung: Rubel Russland oder richtiger die Russische Föderation ist der unmittelbare Nachfolgestaat der Russischen Föderativen Sowjetrepublik. Gleichzeitig ist Russland völ ...
  • 15.09.2012

    Ute Schmidt: Bessarabien

    Das Buch beschreibt Herkunft und Siedlungsform der Deutschen in Bessarabien, ihre von lokaler Autonomie und protestantischer Ethik geprägte ländliche Kultur sowie das Zusammenleben mit anderen Nationalitäten – 127 Jahre Siedlungsgeschichte von der Niederlassung auf Einladung Zar Alexanders 1813 bis zur von Hitler und Stalin vereinbarten Umsiedl ...
  • 01.08.2011

    Bessarabiendeutscher Verein e.V.

    Kontakt HauptgeschäftsstelleBessarabiendeutscher Verein e.V. Florianstraße 17 70188 Stuttgart T. +49 (0) 711 44 00 77-0 F. +49 (0) 711 44 00 77-20 E-Mail: verein[at]bessarabien.de ...
  • Blättern:

    Seite von 1