Gemeinsames Kulturerbe

  • 28.08.2018

    Arne Franke: Das schlesische Elysium

    Das Hirschberger Tal am Fuße des Riesengebirges beeindruckt durch Naturschönheiten, Parkanlagen, Schlös ...
  • 06.03.2013

    BLICKWECHSEL 2013

    Titelthema: Kroatien? Kroatien! Jenseits der Touristenrouten: Schwaben an Donau und Drau Im Magazin blättern und lesen Orte SCHWABEN AN DRAU UND DONAU Streifzug durch den unbekannten Osten KroatiensVon Leni Perenčević B ...
  • 19.05.2009

    Prisma der Geschichte

    »Der echte Berliner kommt aus Breslau«, hieß es vor gut hundert Jahren scherzhaft im Volksmund. Trotz aller Zerwürfnisse der deutschen und europäischen Geschichte lässt sich in Anlehnung an diese alte Wendung heute fast sagen: »Der echte Spielfilm über Berlin kommt aus Wrocław.« Denn Filme zur Berliner und deutschen ...
  • 14.01.2008

    Ministerialdirigent Dr. Michael Roik: Grußwort anlässlich der Verleihung des Georg Dehio-Kulturpreises 2007

    Der vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien dotierte Georg Dehio-Kulturpreis des Deutschen Kulturforums östliches Europa wird heute zum fünften Male verliehen. Mit ihm werden sowohl einzelne Persönlichkeiten als auch Initiativen ausgezeichnet, die sich in herausragender Weise um die Erforschung, Bewahrung oder Präsentation vo ...
  • 29.09.2005

    Künstlerorte in Mittel- und Osteuropa

    Schwerpunkte: historische Künstlerkolonien bzw. Künstlerlandschaften in Deutschland, Litauen, Polen, Ungarn und Schweden; Tourismus in Orten mit ehemaligen Künstlerkolonien; Fragen des Erhalts des kulturellen Erbes Ein Symposium des Thomas-Mann-Zentrums (TMK) Nida/Nidden, der Dependence Pranas-Domšaitis-Galerie des Litauischen Kunst ...
  • 15.09.2005

    Die schlesischen Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer

    Die schlesischen Friedenskirchen sind die größten sakralen Fachwerkbauten in Europa. Sie entstanden als Folge des Westfälischen Friedens, dem sie ihren Namen verdankten. Im Zuge der Gegenreformation ließ der Kaiser im überwiegend protestantischen Niederschlesien die evangelischen Kirchen einziehen. Auf Druck Schwedens und einiger protestantisch ...
  • 06.04.2005

    Die schlesischen Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer

    Im 17. Jahrhundert unterstand das überwiegend evangelische Schlesien dem katholischen Habsburgerreich. Die Friedenskirchen entstanden in Folge des Westfälischen Friedens. In diesem Vertrag verpflichtete sich der Kaiser, den schlesischen Protestanten den Bau von jeweils einer Kirche in den Städten Glogau, Schweidnitz und Jauer zu gestatten ...
  • 09.02.2005

    Kulturprojekt Europa

    Online-Portal der Bundesregierung • 31.01.2005 Anrede, vor kurzem fand ich in einem Text Karl Schlögels (aus: Die Mitte liegt ostwärts. Europa im Übergang. München 2002, S. 249) eine Aussage, die mich sehr beschäftigt hat. Er schreibt: »Jetzt, da Europa Wirk ...
  • 28.10.2004

    Arne Franke: Das schlesische Elysium

    Lesung und Diskussion im Museum für schlesische Landeskunde im Haus Schlesien fanden reges Interesse Der Autor Arne Franke, Kunsthistoriker und Denkmalpfleger aus Berlin, stellte am 3. Oktober 2004 in Königswinter-Heisterbacherrott sein Buch Das schlesische Elysium. Burgen, Schlösser, Herren ...
  • 13.10.2004

    Kulturstaatsministerin Weiss besucht Rumänien

    Presse- und Informationsamt der Bundesregierung • 11.10.2004 Kulturstaatsministerin Christina Weiss ist zu einem dreitägigen Besuch nach Rumänien aufgebrochen. Stationen der Reise sind Klausenburg, Hermannstadt und Bukarest. Im Mittelpunkt der Reise steht die Förderung des intensiven Kulturaustauschs sowie der Aus ...
  • 27.09.2004

    Gemeinsames Kulturerbe

    Real Video Stream für Modem- und DSL-Verbindungen Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) fördert gemäß ihrem aus § 96 BVFG abgeleiteten gesetzlichen Auftrag und unter Beachtung der Konzeption der Bundesregierung zur Erforschung und Präsentation deutscher Kultur und Geschichte im östlichen Europa a ...
  • 24.09.2004

    Gemeinsames Kulturerbe als Chance

    Die Erforschung, Aufarbeitung und Bewahrung von Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa wurden in Vorträgen und bei einer Podiumsdiskussion präsentiert und diskutiert. Museen und Forschungseinrichtungen stellten sich vor Am 20. September 2004 eröffnete Staatsministerin Dr. Christina Weiss das von ihr veranstalte ...
  • 23.09.2004

    Dr. Christina Weiss: Eröffnungsrede zum Symposium »Gemeinsames Kulturerbe als Chance. Die Deutschen und ihre Nachbarn im östlichen Europa«

    Anrede, es gibt in einer Sonderausgabe der amerikanischen Simpsons-Comics eine gezeichnete Version von Franz Kafkas Die Verwandlung, bei der sich das Oberhaupt der Simpson Familie, angelehnt an Gregor Samsa, in einen riesigen Käfer verwandelt. Um dem geistigen Urheber dieser Geschichte Tribut zu zollen, hatte der Comicautor im let ...
  • 23.09.2004

    Prof. Dr. Matthias Weber: Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa: Sicherung, Erforschung, Präsentation

    Frau Staatsministerin, meine sehr geehrten Damen und Herren, wir in Europa seien alle »Angehörige einer Familie«, hat der polnische Kulturminister Waldemar Dąbrowski kürzlich während der Kulturministerkonferenz in Warschau erklärt, mit dem Hinweis, dass Familienmitglieder aufgrund ihrer gemeinsamen Herkunft zusammengehören, auch ...
  • 23.09.2004

    Prof. Dr. Karl Schlögel: Von der nationalen Ostforschung zur integrierenden Ostmitteleuropa-Forschung

    Bei der Betrachtung der deutschen Geschichte im östlichen Europa hat man sich in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland von einer verengten nationalen Wahrnehmung gelöst. Das eröffnet neue Perspektiven. Das neue Europa und der Deutsche Osten – ein Anachronismus? Es scheint als ein heilloser Anachronismus, sich im ...
  • 23.09.2004

    Prof. Dr. Anna Wolff-Powęska: Belastungen und Chancen. Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung von Regionen mit mehrfacher Identität

    Für die multikulturellen und multiethnischen Regionen in Polen bedeuteten die Jahre 1989/90 einen Umbruch von fundamentaler Bedeutung. Welchen Nutzen haben die Menschen in diesen Gebieten mit ihrer komplizierten Mehrfachidentität daraus gezogen? Mit welchen Herausforderungen sind sie konfrontiert worden? Wie wirken sich die Veränderungen auf ...
  • 12.02.2003

    Die Restaurierung der Friedenskirchen zu Schweidnitz und Jauer

    Im Mittelpunkt des Vortrags von Ulrich Schaaf stand die Restaurierung der beiden schlesischen Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer, die Anfang der 90er Jahre begonnen wurde und bis heute noch nicht abgeschlossen ist. Die Sicherung der Bausubstanz war eine wesentliche Voraussetzung für die Aufnahme der Friedenskirchen in die Liste des Welt ...
  • 01.12.2002

    Reise durch Europas Zentrum

    Feierliche Übergabe eines Faksimile-Bandes mit mitteleuropäischen Stadtansichten an die Museen der dort abgebildeten schlesischen Orte (Liegnitz/Legnica, Glatz/Kłodzko, Neisse/Nysa, Breslau/Wrocław, Brieg/Brzeg, Oppeln/Opole und Beuthen/Bytom). Pfalzgraf Ottheinrich, der spätere Kurfürst von Heidelberg, reiste 1536 von Neub ...
  • Blättern:

    Seite von 1