Bosnien-Herzegowina

  • 07.09.2019

    Windfahne in der Weltgeschichte

    Von Enver Robelli […] Wer war dieser Ivo Andrić? Der deutsche Journalist Michael Martens hat sieben Jahre lang recherchiert, daraus ist eine glänzend geschriebene Biografie über Andric entstanden. Für manchen Leser mag das Werk zu umfangreich ausgefallen sein. Doch es gibt einiges zu erzählen über diesen Autor, der im 20 ...
  • 30.11.2018

    Eine Illusion, die ins Verderben führte – vor hundert Jahren entstand das jugoslawische Königreich

    Von Bora Ćosić […] Das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen war nach dem Vorbild der gerade zugrunde gegangenen österreichisch-ungarischen Monarchie geschaffen worden und versuchte, die scheinbar ähnlichen Völker, die auf demselben Boden lebten, zu vereinen, wobei es en passant ein paar kleinere vernachlässigte. ...
  • 29.11.2018

    100 Jahre Jugoslawien: Ein Geburtstag, den niemand feiern will

    von Nada Boskovska […] Jugoslawien war in der Zwischenkriegszeit mit zahlreichen gravierenden Problemen konfrontiert. Die sehr unterschiedlich geprägten Landesteile zu integrieren, war auf vielen Ebenen eine Herkulesaufgabe. Sie wurde zusätzlich durch die ethnische Struktur erschwert. Alle osteuropäischen Staaten der Zwisch ...
  • 11.10.2018

    Verleihung des Georg Dehio-Buchpreises 2018: Kurzbericht und Impressionen

    Am 10. Oktober 2018 wurde im Rahmen eines Festakts im Festsaal des Roten Rathauses zu Berlin zum achten Mal der Georg Dehio-Buchpreis des Deutschen Kulturforum östliches Europa e.V. verliehen. Der Hauptpreis würdigte das erzählerische Werk des kroatisch schreibenden Erzählers Miljenko Jergović ...
  • 11.10.2018

    »Ich wünsche jeder Familie, jedem Staat, jeder Nation und jeder Region, jedem Sohn, jeder Tochter, jedem Vater und jeder Mutter einen Schriftsteller wie ihn«

    Laudatio als PDF-Datei   Sehr geehrter Miljenko Jergović, sehr geehrte Brigitte Döbert, sehr geehrte Damen und Herren, Sie alle kennen das, wenn jemand eine Geschichte aus seiner Familie erzählen will und bei der verstorbenen Mutter der schönen Cousine drit ...
  • 16.08.2017

    Hasen züchten wie ein Deutscher

    Von Norbert Mappes-Niediek […] Miljenko Jergović ist ein Meister des Erzählfachs. Wer über die eigene Familie wenig weiß, kann sich bei ihm eine zulegen. Nach mehr als 1100 Seiten wächst der Wunsch, dem Autor zu schreiben, sich mit ihm auszutauschen, ihm vielleicht einen Rat zu geben. So unmittelbar, so dicht am Geschehen ...
  • 24.06.2017

    Ein fetter Hase namens Göring

    Von Katharina Döbler […] Deshalb ist es zugleich mehr und weniger geworden als eine Chronik: um die zentrale Figur, den Urgroßvater Karlo Stubler, seines Zeichens K.u.k.-Eisenbahnbeamter, gruppieren sich die Figuren und Geschichten seiner Nachkommen, Freunde, Nachbarn und Kollegen in immer wieder wechselnden Mustern. […] S ...
  • 17.05.2017

    Der unendliche Augenblick vor dem Vergessen

    Von Andreas Breitenstein […] Sein Leben lang habe er sich mit der Rekonstruktion der Familie befasst, so der Autor – genauer: seit er verwundert festgestellt habe, dass sein Urgrossvater Deutscher und seine Urgrossmutter Italienerin war. In Prägung und Blut kamen das Osmanische, das Bosnische, das Slowenische, das Serbische ...
  • 01.12.2016

    Vom »Verschwinden« der deutschsprachigen Minderheiten

    »Flucht, Vertreibung und Deportation der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg sind mittlerweile ein vielbeachtetes Thema. Die Ereignisse nach 1944/45, ihre Ursachen und ihre Folgen werden heute zunehmend in einer europäischen Perspektive betrachtet. Das Land Jugoslawien, das nach dem Zusammenbruch der Habsburger Monarchie entstand und in dessen Gr ...
  • 30.07.2014

    Die Stolpersteine der Geschichte

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.07.2014 Die Stolpersteine der GeschichteDer gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der F.A.Z. • im kostenpflichtigen Archiv: Bitte geben Sie in die Suchmaske den Titel des Artikels ein. ...
  • 07.01.2013

    Krista Zach, Gerhard Grimm (Hrsg.): Die Deutschen in Ostmittel- und Südosteuropa

    "Die Beiträge decken die Geschichte der Südostdeutschen ab, wobei der herausragende Wert darin besteht, daß das Leitthema breit gestreut aus unterschiedlichen Blickwinkeln angegangen und unter bestimmten Aspekten problembewußt diskutiert wird, so daß durch die Vielfalt der Facetten insgesamt doch eine Gesamtschau entsteht." ...
  • 04.01.2013

    Bosnien-Herzegowina

    Fläche: 50.197 km²
 Einwohner: 4,62 Mio.
 Hauptstadt: Sarajevo Amtssprachen: Bosnisch, Serbisch, Kroatisch
 Währung: Marka Deutsche in der Geschichte der Region Bosnien-Herzegowina verfügte nur während kurzer historischer Zeitabschnitte über politische Eigenständigkeit: Das mittelalterl ...
  • 28.09.2012

    Karahasan: »Sprache ist geistige Heimat«

    Deutsche Welle • 07.08.2012 […] Deutsche Welle: Für Sie ist es selbstverständlich, aber offensichtlich für viele andere nicht – sonst würde es sich beinahe erübrigen – so viel vom Dialog der Kulturen zu sprechen. Haben wir tatsächlich einen solchen Dialog? Dževad Karahasan: Ich glaube schon. ...
  • 27.06.2012

    Albtraum der Diplomatie

    Frankfurter Allgemeine Zeitung • 25.06.2012 […] In Südosteuropa schneiden und überlagern sich vier Zivilisationskreise: der alpin-mitteleuropäische, der kontinental-osteuropäische, der mediterran-südeuropäische und der kleinasiatische. Die Reste antiker Arenen, Thermen und Portale erheben sich neben Minaretten, Renaissance-Pal ...
  • 27.06.2012

    Konrad Clewing, Oliver Jens Schmitt (Hrsg.): Geschichte Südosteuropas

    »Die Geschichte Südosteuropas bietet eine epochenübergreifende Darstellung der gesamten Balkanhalbinsel einschließlich ihres maritimen Umfelds und der Länder der ungarischen Krone. Nicht die Geschichte einzelner Nationalstaaten steht hier im Mittelpunkt, sondern die Darstellung der gesamtregionalen Zusammenhänge, deren Bedeutung ...
  • 23.03.2012

    Tagung über deutschsprachige Minderheiten in Jugoslawien

    Kleine Zeitung • 19.03.2012 […] Vor dem Zweiten Weltkrieg lebten in Jugoslawien etwa 500.000 Menschen deutscher Abstammung: Im Banat und in der Vojvodina die sogenannten Donauschwaben, sowie die in der slowenischen Region Stajerska lebenden, nur wenige zehntausend zählenden Volksdeutschen (deutschsprachige Stadtbevölkerung ...
  • 12.07.2011

    Masterstudiengang: Südosteuropastudien

    Inhalte des Studiums: Dieser Masterstudiengang vermittelt die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten in einem traditionellen interdisziplinären Wissenschaftsfeld. Die Studierenden erwerben ein weit gefächertes Fakten- und Methodenwissen über den südosteuropäischen Sprachraum, ins. in den Fachgebieten der: ...
  • 16.06.2011

    Rudolf Gräf und Gerald Volkmer (Hrsg.): Zwischen Tauwettersozialismus und Neostalinismus

    Nach Stalins Tod 1953 stellte sich die Frage nach dem Verhältnis zwischen den ethnischen Minderheiten und den kommunistischen Regimen im südöstlichen Mitteleuropa neu. Es steht zusammen mit dem ungarischen Aufstand von 1956 im Mittelpunkt dieses Tagungsbandes, der die politische, rechtliche, soziale und kulturelle Lage der Minderhei ...
  • 01.02.2011

    Wolfgang Geier: Südosteuropa-Wahrnehmungen

    Geier, Wolfgang: südosteuropa-wahrnehmungen. reiseberichte, studien und biographische skizzen vom 16. bis zum 20. jahrhundert, 2006, 266 Seiten, 24 × 17 cm, Paperback, 68,00 € [D] | 70,00 € [A] | 116,00 sFr, ISBN 978-3-447-05345-7 ...
  • 06.01.2011

    Almut Bues (Ed.): Zones of Fracture in Modern Europe: Baltic Countries, Balkans and Northern Italy

    Sprachen: Englisch • Italienisch Until recently, there have not been many researches on border zones in Early Modern Europe. For the time before the emergence of nation-states, however, it is convenient to think in European cases, which indicate instability or cooperation in these zones of contact. Three representative geographic regi ...
  • Blättern:

    Seite von 2