Religion

  • 17.12.2018

    Das Judentum denken

    Von Carsten Dippel […] »Breslau war ja die erste Ausbildungsstätte in der Art, dass man sich eben so sehr diesem akademischen Ideal verpflichtet gefühlt hat und diese universitäre Ausbildung mit der Ausbildung an einem Rabbinerseminar zueinander bringen wollte.« Frankel, der aus einem orthodoxen Elternhaus kam, betonte di ...
  • 05.09.2017

    Verein will klares Programm für die Synagoge

    Von Daniela Pfeiffer […] Eingeladen sind hochrangige Gäste. So wird etwa Uri Robert Kaufmann berichten, wie die Alte Synagoge in Essen wieder zu einem Haus jüdischer Kultur wurde. Bente Kahan aus Breslau möchte erzählen, wie in Breslau jüdische Geschichte zurückerobert wird. Chana Schütz von der Stiftung Neue Synagoge i ...
  • 03.08.2017

    Ines Luft: Eduard Winter zwischen Gott, Kirche und Karriere

    »Gelebt im 20. Jahrhundert und betroffen von vielen seiner Verwerfungen: Eduard Winter (1896–1982). Geboren als Deutscher in Böhmen, gestorben als österreichischer Staatsbürger in der DDR. Als charismatischer Kopf der böhmischen katholischen Jugendbewegung hinterließ Winter tiefe Spuren; später war er ein Aushängeschild der DDR-Geschichtss ...
  • 23.07.2017

    Annaberg verbindet alte und neue Heimat

    […] Nach der Segnung der Wallfahrtskerze und dem Segen verlas Andreas Gundrum, NRW-Vorsitzender der Landsmannschaft der Oberschlesier, ein Grußwort des neuen Ministerpräsidenten Armin Laschet. Darin betonte Laschet, dass die Wallfahrt dazu beitrage, dass sich die Schlesier in Nordrhein-Westfalen heimisch fühlten. »Weil der Glaube hilft, sich h ...
  • 18.07.2016

    Religion und Erinnerung

    »Nach dem Jahrbuch 22 (2014) "Reformation" ist auch dieser Band religionsgeschichtlich ausgerichtet. Die im BKGE erfolgte Auseinandersetzung mit der Reformation im östlichen Europa steht im Kontext der von der BKM geförderten "Reformationsdekade 2008-2017" und erfolgt in Zusammenarbeit mit dem BKM-geförderten Projekt "Freihei ...
  • 18.07.2016

    Reformation

    »Der Themenband des Jahrbuchs 2014 enthält Studien zur Ereignisgeschichte der Reformation, zu ihren kulturgeschichtlichen Auswirkungen und zu ihrer Rezeptions- und Erinnerungsgeschichte. Die Autoren untersuchen die Wirkungen der Ideen Luthers – auch in Konkurrenz zu anderen reformatorischen Bewegungen – in Ostmittel- und Südosteu ...
  • 01.09.2014

    Reformationsjubiläum 2017

    Im Jahr 2017 wird der 500. Jahrestag des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers in Wittenberg begangen und somit des Beginns der Reformation gedacht. Das Netzwerk Refo500 – 500 Jahre Reformation 1517–2017 ist eine internationale Plattform, die Sac ...
  • 17.12.2013

    Joachim Bahlcke, Stefan Rohdewald, Thomas Wünsch (Hrsg.): Religiöse Erinnerungsorte in Ostmitteleuropa

    »Religiöse Erinnerungsorte sind Signaturen eines Raumes. Sie markieren Haltepunkte, an denen das Bewußtsein der Bewohner einer Region, eines Staates, eines Großraums sichtbar wird. Als Ergebnis eines generationenübergreifenden Prozesses von Gedenken und dessen medialer Repräsentation sind Erinnerungsorte allgemein ein zentraler Forschungsgegen ...
  • 12.09.2007

    Hans-Christian Maner: Multikonfessionalität und neue Staatlichkeit

    »Den Kirchen kommt in der Moderne als sichtbaren Faktoren politischen Wandels und gesellschaftlicher Konflikte eine bedeutende Rolle bei staatlichen und nationalen Integrationsprozessen zu. In Rumänien trugen s ...
  • Blättern:

    Seite von 1