Moderne

  • 09.07.2017

    Ergriffenheit am Altar der Moderne

    von Andreas Kilb Reliquien. Das ist das Erste, was man denkt, wenn man den Saal im Berliner Martin-Gropius-Bau betritt, in dem die Blätter liegen. 161 Seiten im Quartformat, in Zweierreihen, auf graugrüner Unterlage. Im Saal ist es schummrig wie in einer Kirche. Die vergitterten Fenster halten das Tageslicht fern, die beleucht ...
  • 23.01.2014

    Die Verführungen einer Namenlosen

    Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 23.01.2014 […] Mit der Vertreibung war 1946 das zu Ende, was man als das »deutsche Brünn« bezeichnete: eine Erfolgsgeschichte, die bis ins dreizehnte Jahrhundert zurückreichte, als die Přemysliden-Fürsten ein umfangreiches Kolonisierungsprojekt für ihr Land begannen. Immer noch finden sich ...
  • 27.11.2013

    Beate Störtkuhl: Moderne Architektur in Schlesien 1900 bis 1939

    »Die geographische und politische Situation Schlesiens als Peripherie und Grenzregion im 20. Jahrhundert hatte unmittelbare Auswirkungen auf die baukünstlerische Produktion. Ein Prestigeprojekt wie Max Bergs Jahrhunderthalle in Breslau konnte nur entstehen, weil sich die Stadt sich neben ihren westdeutschen Konkurrentinnen behau ...
  • 08.10.2004

    »Monstrum germanischer Rohheit« oder »ein echtes Großstadthaus«?

    Ein Lichtbildervortrag im Rahmen der Ausstellung »Begleichung der Schuld. In Prag tätige deutschsprachige Architekten 1900–1938« Die Leser der tschechischen Zeitschrift Volné Směry waren nicht amüsiert: »Ein Monstrum germanischer Rohheit« sei dies, »das nicht in unser Mütterchen Prag passt«, wo ansonsten »gottlob in na ...
  • Blättern:

    Seite von 1