Events

  • Podiumsgespräch mit Jaroslav Ostrčilík. Begleitveranstaltung zur Verleihung des Georg Dehio-Kulturpreises 2017

    Im Jahre 1938 wurde infolge des Münchner Abkommens das Sudetenland von der Tschechoslowakei abgetrennt. 1939 besetzte die Wehrmacht Böhmen und Mähren. Die jüdische Bevölkerung wurde deportiert und ermordet, Tschechen drangsaliert. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges kam es im Zuge der Vertreibung der Deutschen vielerorts zu Racheakten von tschechischer Seite. Einer der schrecklichsten war... weiter...
    22.11.2017
    19:00
    Berlin
  • Die deutsche Minderheit in Tschechien • Aus der Reihe »Mein Ausland«

    Sie besitzen tschechische Pässe, sprechen die tschechische Sprache, haben in Tschechien ihre Wurzeln und ihre Heimat - und doch fühlen sie sich nicht als Tschechen: Rund 20.000 tschechische Staatsbürger bekennen sich heute zur deutschen Nationalität, ein kleiner Rest der drei Millionen tschechoslowakischen Deutschen, die vor Krieg und Vertreibung hier gelebt haben. ARD-Korrespondent Jürgen... weiter...
    19.11.2017
    05:15
    Phoenix
  • Die deutsche Minderheit in Tschechien • Aus der Reihe »Mein Ausland«

    Sie besitzen tschechische Pässe, sprechen die tschechische Sprache, haben in Tschechien ihre Wurzeln und ihre Heimat - und doch fühlen sie sich nicht als Tschechen: Rund 20.000 tschechische Staatsbürger bekennen sich heute zur deutschen Nationalität, ein kleiner Rest der drei Millionen tschechoslowakischen Deutschen, die vor Krieg und Vertreibung hier gelebt haben. ARD-Korrespondent Jürgen... weiter...
    18.11.2017
    10:00
    Phoenix