12.03.2014 , 20:00
Grüner Salon in der Volksbühne
Weydingerstraße 14, 10178 Berlin, Deutschland

Der Erste Weltkrieg – Krieg der Dinge?

Deutsch-slowenische Betrachtungen. Lesung und Gespräch mit Matthias Göritz und Aleš Šteger

Flyerbild: Gasmasken für Mann und Pferd, demonstriert von einem amerikanischen Soldaten, zwischen 1917 und 1919
Matthias Göritz
Aleš Šteger

Der slowenische Dichter, Schriftsteller und Lektor Aleš Šteger und der Hamburger Lyriker, Übersetzer und Romancier Matthias Göritz, lesen aus ihren Texten zum Ersten Weltkrieg und schlagen mit dem gerade erschienenen Buch Träumer und Sünder von Matthias Göritz auch einen Bogen zum Zweiten Weltkrieg. Im anschließenden Gespräch reden sie über die kollektive Bedeutung und die Nachbeben des Ersten Weltkriegs bis in ihre Generation hinein, über das individuelle Erinnern, über die Reflexe auf diese erste große Katastrophe des 20. Jahrhunderts in der Literatur.

Aleš Šteger, 1973 geboren, studierte Vergleichende Literaturwissenschaften und Germanistik an der Universität Ljubljana. Er hat mehrere Lyrikbände vorgelegt. Im Rahmen eines DAAD-Künstlerstipendiums verbrachte er ein Jahr in Berlin – aus dieser Zeit stammen seine Essays unter dem Titel Preußenpark. Zuletzt erschien von ihm der Gedichtband Buch der Körper (2012).

Matthias Göritz, 1969 geboren, studierte Philosophie und Literaturwissenschaften und lebte längere Zeit in Moskau, Paris, Chicago und New York. Für seine bisherigen Veröffentlichungen erhielt er zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. 2006 den Mara-Cassens- Preis für seinen Debütroman Der kurze Traum des Jakob Voss und im Jahr 2011 den Robert Gernhard Preis für das Romanprojekt Das Geschäft mit den Träumen. Er übertrug mehrere Bücher seines Kollegen Aleš Šteger ins Deutsche.

Eintritt
6,– €
4,– ermäßigt

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums im Rahmen des Jahresschwerpunkts 2014 Zeitenwende 1914. Das östliche Europa zwischen Aufbruch und Abgrund. In Kooperation mit dem Grünen Salon in der Volksbühne Berlin

Lage

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2014-03-12 20:00:00
2014-03-12 20:00:00