06.09.2012 , 18:00
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Dr.-Johann-Maier-Straße 5, 93049 Regensburg, Deutschland

KOG-tail am Donnerstag: Prag-Ansichten des Malers Oskar Kokoschka

Spritzige Themenführung mit Dr. Agnes Tieze, Direktorin des Kunstforums

Eines der beiden Prag-Bilder von Oskar Kokoschka in der Schausammlung

Zum nächsten »KOG-tail« oder »Cocktailabend« im Kunstforum lädt Dr. Agnes Tieze, Direktorin des Kunstforums, persönlich ein: Am 6. September um 18 Uhr stellt sie die beiden Prag-Ansichten des berühmten Malers Oskar Kokoschka, zwei der ausdrucksstärksten Werke in der Schausammlung des Kunstforums, vor.

Kokoschka kam Ende 1934 nach Prag mit dem Plan, den damaligen Staatspräsidenten Thomas G. Masaryk zu porträtieren und danach weiter zu reisen. Doch schließlich blieb er ganze vier Jahre in der kosmopolitischen Stadt, die ihm schnell ans Herz wuchs und die er immer wieder malte. Die Faszination durch sein »Lieblingsmodell« beschrieb er selbst mit den Worten:

»Ich habe in den vier Jahren zwischen 1934 und Herbst 1938 sechzehn Landschaften gemalt, meist in Prag und von immer neuen Stellen aus, von wo ich einen Blick über die Moldau gewinnen konnte.«
Oskar Kokoschka: Mein Leben, S. 239


Die leidenschaftliche Beziehung des Malers zu der Stadt kann man an den zwei bewegten, vor Farben sprühenden Prag-Bildern in der Sammlung des Kunstforums gut nachvollziehen.

Im Anschluss an die halbstündige Führung gibt es Gelegenheit, sich gemeinsam mit Frau Dr. Tieze bei einem Getränk – einem »Cocktail« – auszutauschen.

Eine Veranstaltung des Kunstforums Ostdeutsche Galerie

Lage


2012-09-06 18:00:00
2012-09-06 18:00:00