15.09.2011 - 17.09.2011
Kulturhaus Redoute Kronstadt/Brašov
Strada Apollonia Hirscher 8, Brașov 500025, Rumänien

800 Jahre Burzenland

Zehn Tafeln zeigen die Vergabe des Burzenlandes an den Deutschen Orden 1211, die Hauptorte und Burgen des Ordens und der späteren Provinz sowie die Gemeinden und die Stadt Kronstadt

Das Burzenland, ein historisches Gebiet im Südosten Siebenbürgens (heute Rumänien) mit der Stadt Kronstadt/Brașov, begeht im Jahr 2011 sein 800-jähriges Bestehen. Der ungarische König Andreas II. berief 1211 den Deutschen Orden in den Osten seines Reiches. Der junge Ritterorden sollte an den Karpaten nicht nur das Ungarische Reich sichern und die heidnischen Kumanen abwehren, sondern zugleich dem bedrängten Kreuzfahrerstaat in Konstantinopel von Norden Entlastung schaffen. Weil der Orden zu selbständig wurde und ein eigenes Territorium aus dem Reichsverband lösen wollte, wurde er bereits 1225 vom ungarischen König wieder vertrieben. Kurz darauf baute der Orden seinen eigenen Ordensstaat im Preußenland im Norden Europas auf. Im Südosten Siebenbürgens aber hatte der Deutsche Orden mit dem Burzenland eine wohlorganisierte, deutsch besiedelte Region hinterlassen, die sich mittelfristig in die politische Nation der Siebenbürger Sachsen integrieren sollte und als Kulturlandschaft bis heute greifbar ist.

Die Ausstellung, die am Pfingstsamstag im Evangelischen Gemeindehaus in Dinkelsbühl eröffnet wird, behandelt auf zehn Tafeln die Vergabe des Burzenlandes an den Deutschen Orden 1211, die Hauptorte und Burgen des Ordens und der späteren Provinz und schließlich die Gemeinden und die Stadt Kronstadt. Die einführenden Texte sind knapp gehalten, um damit ein breites Publikum zu erreichen. Diesem Ziel dient auch die Zweisprachigkeit auf Deutsch und Rumänisch, da die Ausstellung zwischen Pfingsten und Herbst im Burzenland selbst touren soll. Der Blickfang sind ausgewählte aktuelle Fotografien aus dem Burzenland. Am 26. September soll die Ausstellung zurück in Berlin sein, wenn sie am Rande einer Podiumsdiskussion über den Deutschen Orden und seinen Hochmeister Hermann von Salza gezeigt werden soll.

Eine Ausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa • gezeigt in Zusammenarbeit mit dem Demokratischen Forum der Deutschen im Kreis Kronstadt

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2011-09-15 00:00:00
2011-09-17 00:00:00