07.07.2007 - 02.12.2007
Kulturzentrum Ostpreußen im Deutschordensschloss Ellingen
Schlossstraße 9, 91792 Ellingen, Deutschland

Königin Luise, Napoleon und der Frieden von Tilsit 1807

Sonderausstellung anlässlich des 200. Jubiläums des Tilsiter Friedens

Ausstellungsflyer: Tilsit 1807 – Napoleon begrüßt Königin Luise und König Freidrich Wilhelm III. von Preußen sowie Zar Alexander I. Gemälde von Nicolas Gosse, 1837

Die zweifelsfrei populärste preußische Königin war Luise von Mecklenburg-Strelitz (1776–1810). Mit ihrer Natürlichkeit, Schönheit und Liebenswürdigkeit gelang es ihr, die Menschen für sich zu gewinnen; sie wurde zu einer »Königin der Herzen«. Hauptsächlich aber ist Luises Schicksal mit der Niederlage Preußens im Krieg gegen Frankreich verbunden. Ihr berühmtes Treffen mit Napoleon Anfang Juli 1807 in Tilsit blieb zwar politisch erfolglos, doch durch das couragierte Auftreten erwarb sie weiteres Ansehen. Ihr früher Tod machte sie endgültig zum Mythos in Preußen.

In der Ausstellung werden die Personen und Ereignisse dieser Zeit anschaulich durch Texte, Abbildungen und Karten dargestellt. Zahlreiche Originalstiche, Statuetten, Porzellanmedaillen – überwiegend zu Königin Luise selbst – ergänzen die historischen Informatioen auf besondere Art und Weise.

Öffnungszeiten

Di – So
10 – 12 und 13 – 17 Uhr

Königin Luise, Napoleon und der Frieden von Tilsit 1807
Weitere Informationen auf den Internet-Seiten des Kulturzentrums Ostpreußen

Eine Ausstellung des Kulturzentrums Ostpreußen

Lage


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2007-07-07 00:00:00
2007-12-02 00:00:00