12.07.2003 - 28.09.2003
Donauschwäbisches Zentralmuseum
Schillerstraße 1, 89077 Ulm, Deutschland

Kulturräume entlang der Donau in Geschichte und Gegenwart

Donau Sommerakademie 2003 • Künstlersymposium und Ausstellung

Acht junge Künstlerinnen und Künstler aus Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Serbien & Montenegro werden zehn Tage im Museum arbeiten, danach werden die Arbeiten in einer Ausstellung präsentiert.

Auf Einladung des Donauschwäbischen Zentralmuseums werden zehn junge Künstler aus Ungarn, Rumänien und Jugoslawien zehn Tage lang im Museum arbeiten.

Das Thema der Sommerakademie lautet »Kulturräume entlang der Donau in Geschichte und Gegenwart«. Die Künstler werden während ihres Aufenthaltes Arbeiten erstellen, die sich mit kulturellen Traditionen entlang der Donau beschäftigen. Während der Sommerakademie wird auch ein kunstpädagogisches Begleitprogramm durchgeführt. Das Museum hat während dieser Zeit (12. bis 22. Juli 2003) täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr geöffnet, so dass die Besucher den Entstehungsprozess der Kunstwerke mitverfolgen können.

Die Donau Sommerakademie ist ein Projekt, das den kulturellen Austausch zwischen Südosteuropa und Südwestdeutschland zum Ziel hat und Begegnungen mit Kunstschaffenden aus der Ulmer Region ermöglicht. Die Ergebnisse der Sommerakademie werden in einer Ausstellung präsentiert, die am 20. Juli um 19:00 Uhr eröffnet wird und bis zum 28. September besichtigt werden kann.

Die Sommerakademie wird in Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Künstlerin Dorothea Fleiss und ihrem Projekt East-West-Artists, mit der Kulturwerkstatt kontiki und dem donau.büro.ulm durchgeführt.

Kulturräume entlang der Donau in Geschichte und Gegenwart
Weitere Informationen auf den Internet-Seiten des Donauschwäbischen Zentralmuseums Ulm

Lage


2003-07-12 20:00:00
2003-09-28 22:00:00