Events

  • Johannes Bobrowskis Litauen. Eine Ausstellung von Arturas Valiauga.

    Im Rahmen des Kulturprogramms des diesjährigen Gastlandes Litauen auf der Leipziger Buchmesse im März 2017 wird die Ausstellung des litauischen Fotografen Arturas Valiauga »Johannes Bobrowskis Litauen: Beiderseits der Memel, zwischen Osten und Westen« präsentiert, deren Schwerpunkt die Biographie und das künstlerische Erbe des deutschen Schriftstellers Johannes Bobrowski (1917–1965) bild... weiter...
    18.03.2017 - 30.03.2017
    Leipzig
  • Ausstellung: Deutsche auf Heimatsuche zwischen Württemberg und Kaukasien

    1817/1818 erreichten deutsche Siedler überwiegend aus Württemberg Südkaukasien und gründeten dort bis 1819 acht Kolonien. Aus Anlass des 200-jährigen Jubiläums ihrer Ankunft wird die vom Auswärtigen Amt geförderte Ausstellung 2017 in Berlin eröffnet und anschließend bis 2018 an weiteren Orten in Deutschland, Aserbaidschan, Georgien und der Ukraine der Öffentlichkeit präsentiert. Zen... weiter...
    21.02.2017 - 19.03.2017
    Berlin
  • Ausstellung: Ein deutsch-polnisches Kulturerbe

    Im 17. Jahrhundert unterstand das überwiegend evangelische Schlesien dem katholischen Habsburger­reich. Die Friedens­kirchen entstanden in Folge des West­fä­li­schen Friedens 1648. In diesem Vertrag verpflichtete sich der österreichische Kaiser Ferdinand auf Drängen der schwedischen Regierung, den schlesischen Protestanten den Bau von jeweils einer Kirche in den Städten ... weiter...
    20.01.2017 - 05.03.2017
    Gersfeld
  • Ausstellung: Verlassen zwischen Ostpreußen und Litauen

    »Sofern es überhaupt ein ›Bewältigen‹ der Vergangenheit gibt, besteht es in dem Nacherzählen dessen, was sich ereignet hat; aber auch dies Nacherzählen, das Geschichte formt, löst keine Probleme und beschwichtigt kein Leiden, es bewältigt nichts endgültig, es hilft aber, ›die innere Wahrheit des Geschehens so transparent in die Erscheinung‹ zu bringen, daß man sagen kann: Ja, ... weiter...
    16.01.2017 - 10.03.2017
    Ibbenbüren
  • Ausstellung: Zwei Regionen im zusammenwachsenden Europa

    Die Zusammenarbeit zwischen der »Region Zentrum« (Centru) in Rumänien und dem Land Brandenburg entstand aus einer Verwaltungspartnerschaft, die durch die Europäische Union finanziert wurde. Die Europäische Kommission und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützten anschließend eine nachhaltige Projektkooperation zwischen den zwei Regionen. Gegenseitige Besuche von ... weiter...
    10.01.2017 - 31.01.2017
    Wittstock/Dosse
  • 500 Jahre evangelisches Leben in Schlesien. Eine Ausstellung im Rahmen unseres größeren Ausstellungsprojekts »Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Schlesien Schle... weiter...
    10.12.2016 - 12.03.2017
    Görlitz
  • Die Gärten Peter Joseph Lennés zwischen Schlesien und Pommern | Ogrody Petera Josepha Lenné w Polsce

    Peter Joseph Lenné (1789–1866), einer der bedeutendsten Landschaftsarchitekten des 19. Jahrhunderts, war maßgeblich an der Umgestaltung der Gartenanlagen in Sanssouci und im Neuen Garten sowie an der Konzeption der Parks von Glienicke und auf der Pfaueninsel beteiligt. 1816 trat er in preußische Dienste und war unter drei Königen tätig. Er gestaltete aber nicht nur die königlichen Gärte... weiter...
    04.11.2016 - 30.12.2016
    Bad Muskau
  • Sonderausstellung vom 29.10.2016–26.02.2017

    Ein so schreckliches Ereignis wie den Ersten Weltkrieg vollumfänglich zu erfassen, ist sicherlich unmöglich. Man kann die Dimension dieses Krieges aber anhand einzelner Schicksale, als Teile des Ganzen, zumindest im Ansatz erfahrbar und begreifbar machen. Einer, der auf deutscher Seite an diesem Krieg teilnahm, war der Offizier Bernhard Dormeier vom Goslarer Jäger-Bataillon. Diese Einheit wu... weiter...
    29.10.2016 - 26.02.2017
    Gundelsheim
  • Tafelausstellung über Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung

    Daniel Ernst Jablonski (1660–1741), einer der namhaftesten Intellektuellen zwischen Barock und Aufklärung, ist als Vordenker für das Zusammenwachsen Europas in der Gegenwart neu zu entdecken. Er verkörpert wie kaum ein anderer Zeitgenosse die kulturelle Vermittlung zwischen Ost-, Mittel- und Westeuropa. Er schlug Brücken über territoriale Grenzen, sprachliche Barrieren und konfessionelle ... weiter...
    26.10.2016 - 15.03.2017
    Rom
  • Ausstellung. Zum Jahresthema der Lutherdekade für das Jahr 2016: »Reformation und die Eine Welt«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Siebenbürgen. ... weiter...
    20.10.2016 - 20.03.2017
    Hermannstadt
  • Fotografische Momentaufnahmen von Dragoljub Zamurović

    Der serbische Fotograf Dragoljub Zamurović begab sich 2015 und 2016 mit seiner Kamera auf Spurensuche. Wie leben die heute in Rumänien, Ungarn, Kroatien und Serbien verbliebene Donauschwaben? Auf seinen Reisen begegnete er ganz unterschiedlichen Menschen, die er fotografisch porträtierte. So entstand eine einzigartige Bilddokumentation, die sechzig donauschwäbische Biografien zwischen Budape... weiter...
    14.10.2016 - 17.04.2017
    Ulm
  • Wechselausstellung

      Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor. Sobald uns hierzu Informationen vorliegen, wird dieser Artikel vervollständigt. Eine Ausstellung des Kulturzentrums Ostpreußen in Ellingen. weiter...
    03.09.2016 - 05.03.2017
    Ellingen
  • Ausstellung: Schlesien–Ansichten aus der Graphiksammlung Haselbach | Dawne widoki Śląska na grafikach z kolekcji Haselbacha

    Schlesien – alte Kulturlandschaft und europäisches Erbe. Fasziniert von der kulturellen Energie, die über Jahrhunderte von seiner Heimat im heutigen Polen ausging, erwarb Albrecht Haselbach (1892-1979), Brauereibesitzer in Namslau, Anfang der 1940er Jahre eine einzigartige Sammlung von über 4.000 Kupferstichen, Radierungen, Lithografien, Zeichnungen und Aquarellen. Die im Kunstforum Ostdeu... weiter...
    21.05.2016 - 30.04.2017
    Cottbus